Kuhglocken Meditation

rauf auf den Berg,
runter ins Tal,
immer der Nase nach,
wohin ist mir egal

bildhafte Berge,
malerische Natur,
ganz ohne Stress,
nur ich und du

wir hören die Kuhglocken klingen,
eine Vogelvielfalt singen,
kein Motorgeräusch,
nur der rauschende Bach,
meine Augen sind zu,
meine Sinne sind wach

die Sonne, angenehm wie eine warme Decke,
ein sanfter Wind kühlt meine Haut,
die Zeit scheint still zu stehen,
ein Moment wie dieser sollte nie vergehen

meine Gedanken wandern,
mein Körper ruht,
wir sind hier zusammen,
und alles ist gut! 

Autor: Aurelia Workneh

Ich bin noch relativ neu in der Welt der Poesie. Ich liebe Natur, Sport, Tiere, Musik und Filme, schreibe gerne auf Englisch und freue mich über Feedback :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.