Winter Wonderland

„Winter Wonderland“ – unter diesem Motto hat das Poesieteam am 13. Dezember erstmals eine Winter- und Weihnachtslesung veranstaltet. In der Aula unserer Schule präsentierten wir nach dem musikalischen „Talentschuppen“ eine schöne Mischung aus Gedichten, Tanz und Musik.

Angelina und Ella, die Eternities, sorgten wie immer für die musikalische Gestaltung, vor allem ihr abschließend vorgetragener Song „On the road“ hat das Publikum absolut verzaubert. Die beiden haben den Abend auch moderiert und wurden vom Donaukurier für einen Artikel interviewt. Das haben Angelina und Ella, die derzeit an ihrem ersten Album arbeiten, absolut verdient.

Neben erfahrenen Lyrikerinnen, die seit Gründung des Poesieteams vor knapp fünf Jahren dabei und weiter aktiv sind, auch wenn sie mittlerweile längst nicht mehr an unsere Schule gehen, war die neue Generation so stark vertreten wie nie. Einige der jungen Poetinnen und Poeten standen zum ersten Mal auf der Bühne. Außerdem war diesmal Stephanie Steiner mit auf der Bühne, eine befreundete Lyrikerin, die mit uns eine Woche davor als Vorbereitung einen tollen Workshop zu Rhetorik und Performance gemacht hat.

Böhmischer Abend

Am 17. November war das Poesieteam wieder einmal in Regensburg – wir sind dort zusammen mit Arthur Schnabl aufgetreten. Damit ist ein lang gehegter Wunsch von Michel, unseres Leiters, in Erfüllung gegangen, mal mit seinem Freund Arthur was auf die Bühne zu bringen.

Arthur Schnabl ist genialer Reiseleiter, der vielleicht beste Kenner Osteuropas, Journalist, Freigeist und Lyriker. Unter dem Motto „Reisen in der Poesie“ hatten wir ein Programm zusammengestellt, das vor allem durch die Begegnung der Generationen sehr reizvoll und spannend war. Neben Michel waren von uns Anna, Jonna, Lena, Sonja und Sophia dabei, für die musikalische Gestaltung des Abends sorgten wieder Angelina und Ella, die beiden Eternities.

Hauptveranstalter war das wunderbare Reiseunternehmen „Begegnung mit Böhmen“ unter der Leitung von Katka Karl Brejchova. Danke, Katka, dass du den Auftritt möglich gemacht hast.

Tausend Worte – Junge Lyrik in der Harderbastei

„Tausend Worte“ – unter diesem Motto, das auf ein Gedicht von Sophia zurückgeht, fand am 2. Oktober unsere traditionelle Herbstlesung in der Harderbastei statt.

Die schöne Location in der früheren Befestigungsanlage war sehr gut gefüllt, als 20 Poetinnen und Poeten auf die Bühne traten, einige zum ersten Mal. Gerade die Mischung aus Neulingen und erfahrenen Vortragenden hat dem Auftritt eine besondere Würze verliehen. Für die musikalische Gestaltung sorgten erneut die Eternities. Das Publikum war begeistert, was uns sehr gefreut hat.

Vielen Dank, Beate, wir kommen nächstes Jahr gern wieder!

Unser Auftritt beim Schambacher Nachsommer

Am 9. September haben wir vom Poesieteam wie bereits in den beiden letzten Jahren erneut am inspirierenden Schambacher Nachsommer teilgenommen. Dieser geht immer über zwei Tage.

Das Kulturevent stieg bei herrlichem Spätsommerwetter wieder im Alten Pfarrhof von Schambach, einem wunderbar urigen, naturnahen Anwesen in der Nähe von Riedenburg. Neben Michael Ernest waren bei unserem Auftritt aus dem Poesieteam heuer Lena und Sophia dabei, für die musikalische Gestaltung sorgten die Eternities. Außerdem trug die befreundete Lyrikerin Artemis Mavroidi aus Aschaffenburg ihre ausdrucksstarke Lyrik vor.

Unser Slot trug den Titel „Ich will leben wollen“ nach einem Gedicht von Lena, im Mittelpunkt stand das Themenfeld „Nebel und Visionen“. Dazu wurden auch Bilder der Malerin und Mitveranstalterin Angelika Hercher einbezogen.

Danke, Gerhilde und Angelika, dass wir erneut dabei sein durften. Wir freuen uns bereits auf die Neuauflage.

Wörterwasserfall

Tadaaa, der „Wörterwasserfall“ ist da! Unser neues Buch voll mit frischer Poesie hat das Licht der Welt erblickt, wir freuen uns sehr.

Der Band ist satte 292 Seiten stark und besteht aus sechs Kapiteln, von „Tausend Worte“ über „herzsprechen“ bis zu „a last bit of hope“.

Er kostet 5 Euro und kann bei unseren nächsten Lesungen oder direkt bei Michael Ernest erworben werden: mernest93049@yahoo.de.

5. Abend der Poesie am Katherl

Am 18. Juli haben wir am Katherl, unserer Schule in Ingolstadt, den 5. Abend der Poesie veranstaltet. Es war wieder eine sehr schöne Open Air-Lesung mit Gedichten und Musik, auch der „Wörterwasserfall“, unser neues Buch, kam bestens an.

Besonders spannend war erneut die Vielfalt an Poetinnen und Poeten, von Naemi Winter und Nicolina Modl aus den beiden ersten Generationen bis hin zu Newcomern aus der 8. Klasse. Die Mischung aus unterschiedlichen Altersgruppen und vor allem Persönlichkeiten und damit auch Texten ist vielleicht das Interessanteste am Poesieteam.

Vielen Dank an alle, die auf der Bühne waren, aber auch an die Helferinnen und Helfer, ohne die so eine Veranstaltung nicht möglich wäre.

Und natürlich möchten wir uns auch bei unseren Gästen ganz herzlich bedanken. Toll, dass ihr da wart, und auch vielen Dank für das sehr positive Feedback!

Kelheim, Dachterrasse – die Vierte

Am Samstag, den 27. Mai, waren wir vom Poesieteam bereits zum vierten Mal in Kelheim auf der Bühne. Die Dachterrasse im Herzen der Stadt ist einfach ein zauberhafter Ort. Mit Blick auf die Dächer der Altstadt und die – später beleuchtete – Befreiungshalle haben wir die gewohnte Mischung aus Lyrik und Musik präsentiert, die beim Publikum bestens angekommen ist. Für die musikalische Gestaltung sorgte das junge Pop-Duo The Eternities, moderiert haben die Veranstaltung Nicolina Modl und Michael Ernest. Aufgetreten sind außerdem Laura Benić, Lena Botsch, Clara Drechsler, Andrea Ernhofer, Sophia Hagel, Anna Lebedew und Artemis Mavroidi, eine befreundete Lyrikerin aus Aschaffenburg.

Ein lieber Dank geht an die Kultur Kantine, wir kommen gerne wieder!

Dass hier jetzt ist“ – unser erster Auftritt 2023

„Dass hier jetzt ist“ – unter diesem Motto hatte das Poesieteam am Freitag, den 28. April, seinen ersten Auftritt im Jahr 2023. Erstmals waren wir zu Gast im Regensburger Jugendkultur-Zentrum W1 – und wir kommen definitiv wieder.

Insgesamt 15 junge Poetinnen und Poeten standen an diesem wunderbaren Abend auf der Bühne, von Jonna Vierbaum – mit 14 Jahren unsere Jüngste – bis zu den erfahrenen Studentinnen und Studenten aus der ersten Generation des Teams. Erstmals dabei war Bea, sie ist extra aus Köln bis nach Bayern gekommen. Für die musikalische Umrahmung sorgte das Popduo The Eternities.


Den an Gustav Klimt angelehnten Flyer hat übrigens unsere Designerin Verena Gifhorn gestaltet. Dankeschön!

Und vielen Dank an unsere tollen Gäste und die W1-Crew um Bianca und Dominik!

Das Poesieteam erstmals in der Harderbastei

„und niemals höre ich auf zu dichten“ – unter diesem Motto, das aus einem Gedicht von Anna Lebedew stammt, fand am Dienstag, den 25. Oktober, unsere traditionelle Herbstlesung erstmals in der Ingolstädter Harderbastei statt.

15 junge Autorinnen und Autoren zwischen 13 und 20 standen in dem schönen Gemäuer, das Teil der Ingolstädter Befestigungsanlage ist, zusammen mit Michael Ernest auf der Bühne und präsentierten ihre spannende und vielfältige Lyrik. Für die musikalische Rahmung sorgten das Pop-Duo The Eternities und Hunor Molnar, ein toller Musiker aus Ingolstadt.

Poesie am Schambacher Nachsommer

Am Samstag, den 10. September, hatten wir vom Poesieteam wie schon im Vorjahr einen schönen Auftritt im Rahmen des Schambacher Nachsommers. Der dortige Alte Pfarrhof bei Riedenburg ist ein wunderbarer, beinah ein wenig verwunschener Ort und bestens geeignet für Kunst und Poesie. Zusammen mit Michael Ernest waren Lena, Sophia, Anna und Silvan dabei, für die Musik sorgte Hunor Molnar. Vielen Dank dafür! 🙂